Monatsspruch November 2019:

«Aber ich weiss, dass mein Erlöser lebt.»  

(Hiob 19,25)

 

 

Walkringen

Sonntag, 17. November: Familien-Gottesdienst

Beatrice Hitzler, Katechetin; Doris Engel und Ruth Steiner, KUW-Mitarbeiterinnen und die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse.

Orgel: Alena Kozlova



RefBEJUSO

SEK-Delegierte sagen Ja zur "Ehe für alle"

5.11.19 sek/refbejuso - Die Abgeordnetenversammlung AV des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK befürwortet die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare auf zivilrechtlicher Ebene.



Walkringen

Der neue Himmel und die neue Erde

Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde. Der erste Himmel und die erste Erde waren verschwunden und das Meer war nicht mehr da.

Ich sah, wie die Heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkam. Sie war festlich geschmückt wie eine Braut für ihren Bräutigam. Und vom Thron her hörte ich eine starke Stimme rufen: »Dies ist die Wohnstätte Gottes bei den Menschen! Er wird bei ihnen wohnen, und sie werden seine Völker sein. Gott selbst wird als ihr Gott bei ihnen sein. Er wird alle ihre Tränen abwischen. Es wird keinen Tod mehr geben und keine Traurigkeit, keine Klage und keine Quälerei mehr. Was einmal war, ist für immer vorbei.«

Offenbarung 21, 1–4



Walkringen

Monatstext für November 2019 von Inge Müller

Wer will es ermessen?

«Life goes on long after the thrill of living is gone – Das Leben geht weiter, auch dann, wenn der Kick, zu leben, längst verschwunden ist», sang John Cougar Mellencamp 1982. Unwillkürlich fallen mir diese Zeilen ein, während ich am Bett meiner sterbenskranken Tante sitze, ihre Hand halte, in ihrem bewegungslosen Gesicht nach irgendeiner Regung suche, die mir sagt, was in ihr vorgeht, wem sie gerade in ihren Träumen begegnet, ob sie mich wahrnimmt, geschweige denn erkennt. Hat das alles hier noch einen Sinn? 94 Jahre lang hat sie Höhen und Tiefen durchlebt, war bis vor wenigen Wochen fröhlich, genoss jeden Tag, freute sich mehr denn je an Kleinigkeiten, deren «Kick» oder «Thrill» ich nun wirklich nicht erkennen konnte, hatte ihren hundertsten Geburtstag fest im Blick.

Und jetzt? Ist das noch Leben? Lebenswertes Leben – für sie? Wer will das beurteilen, ermessen, bemessen, gar entscheiden? Und was würde aus einer solchen Entscheidung folgen? Auf dem Nachttisch liegt Ihre Patientenverfügung. Nur nicht noch einmal alles von vorn: Ambulanzen und Notärzte, Transfusionen, Infusionen und Bestrahlungen, Magensonden und Morphiumspritzen. «Ich möchte in meinen eigenen vier Wänden sterben», hat sie mit zittriger Schrift in dem Formular vermerkt, und «Lasst mich endlich in Ruhe» mit letzter Kraft denen entgegengeschmettert, die qua Amt, Beruf und Berufung ihren schwachen Lebensfunken begutachteten, verbleibende Optionen, Prognosen und Pflegestufen durchrechneten, Massnahmen ergriffen, noch einen Monat, eine Woche aus ihr herausholten.

Tatsächlich gäbe es noch Wichtiges zu sagen und zu erledigen. Eine Versöhnung hätte ich ihr gewünscht, für die es nun wohl endgültig zu spät ist. Wirklich? Ich forsche in ihrem Gesicht: Weiss ich, wem sie begegnet, mit wem sie spricht? Ich weiss es nicht. Ich lege sie in die Hand dessen, der Zeit und Ewigkeit geschaffen hat, und bitte ihn, sie aufzufangen, wenn sie ihr Leben loslässt.

Inge Müller



Grosshöchstetten

Generationenchor

Klangvolle Weihnachtseinstimmung



Grosshöchstetten

Aus dem Kirchengemeinderat

An seiner letzten Sitzung hat der Kirchgemeinderat u.a. folgende Geschäfte behandelt



RefBEJUSO

Datenschutz- und Informationsrecht

28.10.19 refbejuso - Die Landeskirche ist dem kantonalen Datenschutz- und Infomrationsrecht unterstellt und muss der Öfffentlichkeit einen gewissen Informationszugang gewähren. Für Kirchgemeinden wird mit dem neuen Landeskirchengesetz der Datenzugang bei Schulen und Institutionen wie Gefängnissen oder Spitälern verbessert.



RefBEJUSO

Synodalrat zum Klimawandel

23.9.19 refbejuso - Mit dem neuen Standpunkt will der Synodalrat die Gemeinden und die verschiedenen landeskirchlichen Instanzen dazu bewegen, die eigenen Handlungsmöglichkeiten auszuschöpfen. Damit die Lebensgrundlagen langfristig gesichert werden können, sei es unerlässlich, dass der Ruf nach mehr Klimaschutz über die jugendlichen Kreise hinaus Gehör finde.



Grosshöchstetten

Grundkurs Begleitung Schwerkranker

Verein zur Begleitung Schwerkranker Region Konolfingen



Grosshöchstetten

Erzählcafé Pensionierung

Erzählcafé Pensionierung



Grosshöchstetten

Angebote 60+

Filmabend



Grosshöchstetten

Angebote 60+

Spielnachmittage



Grosshöchstetten

Angebote 60+

Pintli-Jass 60+



RefBEJUSO

HEKS-Nothilfe im Amazonasgebiet

12.9.19 refbejuso - Durch die verheerenden Brände des tropischen Regenwaldes in Brasilien wurden die Lebensgrundlagen unzähliger Kleinbauernfamilien und indigener Gemeinschaften zerstört. Das unkontrolliert wütende Feuer verbrannte ihre Häuser, Tiere, Saatgut und Ernten. HEKS leistet deshalb in Zusammenarbeit mit seiner Partnerorganisation CESE Nothilfe für mehrere besonders schwer betroffene indigene Gemeinschaften und Kleinbauernfamilien.



RefBEJUSO

Materialien Visionssonntag online

9.9.19 refbejuso - Der erste Sonntag im November soll zum Visionssonntag werden. Dieser Sonntag steht ganz im Zeichen der Kirche 21. Die Materialien für den 3. November sind nun online verfügbar.



RefBEJUSO

Bibelsonntagskollekte 25. August 2019

refbejuso - Die Schweizerische Bibelgesellschaft lädt anlässlich des diesjährigen Bibelsonntags am 25. August 2019 zur Taufe durch Philippus (Apg 8,26-40) ein und zum Thema «Das Wort, das Zugang verschafft». Die Bibelsonntags-Kollekte und Spenden sind bestimmt für die Schweizerische Bibelgesellschaft.



Grosshöchstetten

Aus dem Kirchgemeinderat

An seiner letzten Sitzung hat der Kirchgemeinderat u.a. folgende Geschäfte behandelt:



Grosshöchstetten

Protokoll zur Kirchgemeindeversammlung 2019

Das Protokoll zur Kirchgemeindeversammlung von Dienstag, 11. Juni 2019, kann hier angeschaut werden!



Grosshöchstetten

Konfirmationsdaten 2020

Ihre Tochter oder ihr Sohn werden im 2020 konfirmiert?



RefBEJUSO

Sommersynode 2019

21.5.19 - Refbejuso. Am zweiten Tag der Sommersynode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn wurde die Totalrevision des Reglements über den gesamtkirchlichen Finanzhaushalt beschlossen. Dies verleiht dem Synodalrat mehr Handlungsspielraum bei Finanzgeschäften. Die Synode nahm zudem Kenntnis von dem Bericht «Die Kirche als soziale Arbeitgeberin von Mitarbeitenden mit Handicap».



Resultat(e) 1 bis 20 von 65

<<

<

Page 1

Page 2

Page 3

Page 4

>

>>

Kircheneintritt

 

 WILLKOMMEN  -  TRETEN SIE EIN

 

Die Kirchgemeinde Walkringen freut sich über Ihr Interesse an einem Kircheneintritt!

Formular zum Kircheneintritt

 

Bevorzugen Sie einen persönlichen Kontakt, melden Sie sich bitte bei Pfarrer Peter Raich, Telefon 031 701 24 72 oder im Sekretariat der Kirchgemeinde, Telefon 031 701 06 79.

 

Weitere Informationen finden auch unter  kircheneintritt.refbejuso.ch

Pfarrer Peter Raich
pfarramt@kirche-walkringen.ch
Pfarrhaus
Hauptstrasse 10
3512 Walkringen
031 701 24 72

Sekretariat Kirchgemeinde Walkringen
sekretariat@kirche-walkringen.ch
Sternenzentrum
Hauptstrasse 9
3512 Walkringen
031 701 06 79


Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag
08:00–11:00, 15:00–18:00
Mittwoch und Donnerstag
08:00–11:00