Monatsspruch Juni - Juli  2020:

«Der Engel des Herrn rührte Elia an und sprach: Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir.»  

(1. Kön 19,7)

 

 

Walkringen

Monatstext für Juni - Juli 2020 von Pfarrer Peter Raich

Reich Gottes - leben, was man glaubt

«Corona» hat uns angestossen, fundamental über die Bücher unseres Lebens zu gehen. Viele Menschen haben dies erkannt und versuchen mit Achtsamkeit und einer tiefen Liebe zum Leben die Zukunft zu gestalten. «Neu leben» nicht mehr unter dem Diktat von Wachstum, Geld und Macht, das war schon vor 2000 Jahren die Botschaft, die Jesus den Menschen seiner Zeit verkündete. Zu zweit sendet er seine Boten aus, zu Fuss, über staubige Landstrassen. Ihre Botschaft ist schlicht und überwältigend: «Das Reich Gottes ist euch nahe.» Das heisst: Gott ist eurem Herzen nahe, eurem Alltag, eurem Leben.

Ein neues Leben ist möglich
Ohne Geld, Pass und Vorbuchungen sind sie losgezogen, die 72 «anderen» von Jesus Ausgesandten. Nicht einmal den Ehrentitel «Apostolos», Bote, tragen sie – doch ausgeschickt sind sie zu den 72 Völkern, welche die Genesis aufzählt. Zu allen Menschen der Erde also. Was sie überbringen, ist ein Angebot, nicht mehr und nicht weniger. Das Angebot, anders zu leben. Mit leichtem Gepäck, ungesichert, offen, Frieden weitergebend, eine Verheissung für die nahe Zukunft. Wer Ohren hat zu hören, der höre. Wer dem Reich Gottes Tür, Herz und Hand öffnet, für den beginnt es heute.

Dem Wort vertrauen
Kirche kann viel lernen, wir alle können viel lernen vom mutigen Aufbruch dieser ersten, die sich noch nicht «Christen» nennen, die kein Konzil, keine Hierarchie und keine gotischen Kathedralen in der Hinterhand haben, kein Taufregister und schon gar kein Schwert. Nur das Wort dessen, der sie gesandt hatte. Und seine Nähe, die sie weitergeben, indem sie den Kranken an Leib und Seele die Hände auflegen. «Wovon das Herz voll ist, davon spricht der Mund», schreibt der Evangelist Matthäus. Das Reich Gottes beginnt da, wo wir zu leben beginnen, was wir von unserem Glauben verstanden haben.

Profil zeigen
Vergessen wir ab und zu alle Angst, Vorsorge und Planung – und lassen wir einfach unser Herz sprechen, wenn es um unseren Glauben – unser Leben – geht. Ohne Berechnung, ohne Angst, vielleicht stammelnd, nach Worten suchend, mit eingestreuten Fragen und Zweifeln, dafür ehrlich und authentisch. Nur so wächst die Chance, dass man uns zuhört und versteht – ein jeder in seiner Muttersprache.

Peter Raich, Pfarrer

.

Pfarreramt
pfarramt@kirche-walkringen.ch
Pfarrhaus
Hauptstrasse 10
3512 Walkringen
031 701 24 72

Verwaltung Kirchgemeinde Walkringen
kirche@kirche-walkringen.ch
Sternenzentrum
Hauptstrasse 9
3512 Walkringen
031 701 06 79


Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag
08:00–11:00, 15:00–18:00
Mittwoch und Donnerstag
08:00–11:00