Monatsspruch November 2019:

«Aber ich weiss, dass mein Erlöser lebt.»  

(Hiob 19,25)

 

 


Walkringen

Monatstext für November 2019 von Inge Müller

Wer will es ermessen?

«Life goes on long after the thrill of living is gone – Das Leben geht weiter, auch dann, wenn der Kick, zu leben, längst verschwunden ist», sang John Cougar Mellencamp 1982. Unwillkürlich fallen mir diese Zeilen ein, während ich am Bett meiner sterbenskranken Tante sitze, ihre Hand halte, in ihrem bewegungslosen Gesicht nach irgendeiner Regung suche, die mir sagt, was in ihr vorgeht, wem sie gerade in ihren Träumen begegnet, ob sie mich wahrnimmt, geschweige denn erkennt. Hat das alles hier noch einen Sinn? 94 Jahre lang hat sie Höhen und Tiefen durchlebt, war bis vor wenigen Wochen fröhlich, genoss jeden Tag, freute sich mehr denn je an Kleinigkeiten, deren «Kick» oder «Thrill» ich nun wirklich nicht erkennen konnte, hatte ihren hundertsten Geburtstag fest im Blick.

Und jetzt? Ist das noch Leben? Lebenswertes Leben – für sie? Wer will das beurteilen, ermessen, bemessen, gar entscheiden? Und was würde aus einer solchen Entscheidung folgen? Auf dem Nachttisch liegt Ihre Patientenverfügung. Nur nicht noch einmal alles von vorn: Ambulanzen und Notärzte, Transfusionen, Infusionen und Bestrahlungen, Magensonden und Morphiumspritzen. «Ich möchte in meinen eigenen vier Wänden sterben», hat sie mit zittriger Schrift in dem Formular vermerkt, und «Lasst mich endlich in Ruhe» mit letzter Kraft denen entgegengeschmettert, die qua Amt, Beruf und Berufung ihren schwachen Lebensfunken begutachteten, verbleibende Optionen, Prognosen und Pflegestufen durchrechneten, Massnahmen ergriffen, noch einen Monat, eine Woche aus ihr herausholten.

Tatsächlich gäbe es noch Wichtiges zu sagen und zu erledigen. Eine Versöhnung hätte ich ihr gewünscht, für die es nun wohl endgültig zu spät ist. Wirklich? Ich forsche in ihrem Gesicht: Weiss ich, wem sie begegnet, mit wem sie spricht? Ich weiss es nicht. Ich lege sie in die Hand dessen, der Zeit und Ewigkeit geschaffen hat, und bitte ihn, sie aufzufangen, wenn sie ihr Leben loslässt.
Inge Müller

.

Pfarrer Peter Raich
pfarramt@kirche-walkringen.ch
Pfarrhaus
Hauptstrasse 10
3512 Walkringen
031 701 24 72

Sekretariat Kirchgemeinde Walkringen
sekretariat@kirche-walkringen.ch
Sternenzentrum
Hauptstrasse 9
3512 Walkringen
031 701 06 79


Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag
08:00–11:00, 15:00–18:00
Mittwoch und Donnerstag
08:00–11:00